Willkommen beim Tennisclub Schrobenhausen

        A U F   D E N   E R S T E N   B L I C K (28.01.2023)


Verbandsrunde Sommer 2022 / Winter 2023

Die Ergebnisse im Detail sehen Sie auf www.btv.de / Spielbetrieb


Besucht uns, folgt uns auf Instagram ()


Lea Boysen lebt jetzt in der Tennis in Oberhaching

Wie weit wird ihr Weg im Tennisleben nach oben führen? Lea Boysen, das dreizehnjährige Tennistalent des Tennisclubs Schrobenhausen hat sich für den Tennissport entschieden und lebt jetzt in der TennisBase des Bayerischen Tennisverbands in Oberhaching. Natürlich muß vieles zusammenpassen, aber die Möglichkeit besteht, zur deutschen Tenniselite der Erwachsenen zu gehören oder sogar einen Platz in der Weltrangliste zu erreichen. Immerhin gehört Lea schon zu den Jahrgangsbesten in der gesamten Republik. Ob es klappt, wird die Zukunft zeigen.

Das komplette Interview findest Du hier.


Wintergymnastik für Jedermann.

Ab Dienstag den 07.02 können sich alle Mitglieder und Freunde des Tennis-Clubs wieder konditionell fit halten. An Sieben Dienstagen (ohne Faschings-Dienstag) von 19-20 Uhr findet die Gymnastik in der Maria-Ward-Turnhalle statt.

Jedes Alter und jeder Fitnessstand ist herzlich willkommen, denn hier geht es vor allem darum, gemeinsam mit Spaß und Freude wieder fit für den Frühling und die bevorstehende Sommersaison zu werden.

Die Teilnahme kostet für Erwachsene 15€ (Jugendliche 10€). Unsere traditionsreiche Veranstaltung findet wieder bei Christina Heggenstaller statt. Kommt einfach vorbei. 


Family Sundays - Jeden Sonntag ab 13 Uhr

Der Tennisclub Schrobenhausen hat sich etwas ganz besonderes für den Nachwuchs ausgedacht: Kinder bis zehn Jahre können zusammen mit ihren Eltern jeden Sonntag zu einer kostenlosen Schnupperstunde kommen.

Sich mal im Tennis ausprobieren: Diese Möglichkeit bietet jetzt der Tennisclub Schrobenhausen mit seinen "Family Sundays". Unter Anleitung des Trainers Crt Gobec dürfen die Kinder versuchen, die Filzkugel über das Netz zu bringen. Doch das ist noch nicht alles, auch die Eltern können zusammen mit ihren Kindern das Tennisspiel ausprobieren.

Wichtig: Bevor Ihr das erste Mal kommt, meldet euch bitte unter der Nummer 0171 3567083 (Josefine David) an. 

Die dazu nötigen Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt. Die Teilnahme ist kostenlos.


 

70. Geburtstag vom Karl Trompler
 

Lieber Karl

der Tennisclub Schrobenhausen

wünscht dir zu deinem

70. Geburtstag

ALLES GUTE

vor allem Gesundheit und Zufriedenheit


Meisterschaftsfeier, Herren 60, Herren 65, Herren 70 und Freizeit-Herren Doppel 60

Die Herren 70 (Bayernliga Süd), die Herren 65 (Bayernliga Süd), die Herren 60 (Südliga 2) und Freizeit-Herren Doppel 60 (Südliga 1) hatten in ihren Klassen den Meistertitel 2022 geholt. Am Freitag, den 14. Oktober 2022 stieg die große Party. Karl Trompler (Kapitän Herren 65) und Erhard „Hardl“ Dürrmann (Kapitän Herren 70) hatten die Organisation übernommen und zur Feier geladen. Fast alle Spieler, teils mit ihren Ehrenfrauen oder Lebensgefährtinnen, waren gekommen. Auch weitere Mitglieder des TCS gaben sich die Ehre. Vorsitzender Rudi Dengler begrüßte die Gäste, Karl Trompler erzählt ein paar Anekdoten aus der vergangenen Saison und Vereinswirtin Anna servierte das schmackhafte Essen.


Sigi erhält silber-vergoldete Ehrennadel für seine über 30-jährige ehrenamtliche Tätigkeit beim Bayerischen Tennisverband (BTV) - Fast 25 Jahre Spieler beim Tennisclub Schrobenhausen

Ehre, wem Ehre gebührt.In einer feierlichen Zeremonie erhielten 18 Personen für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Bayerischen Tennisverband eine Ehrung durch BTV-Präsident Helmut Schmidbauer. Unter ihnen war auch Siegfried Scharbatke, der sich schon über 30 Jahre in herausragender Art und Weise ehrenamtlich für den Bayerischen Tennisverband

engagiert hat und noch immer engagiert. „Wir wollen Ihnen mit dieser Veranstaltung unseren ganz besonderen Dank dafür aussprechen, dass Sie sich teilweise über Jahrzehnte hinweg freiwillig und mit großem Zeitaufwand für den Bayerischen Tennisverband oder die Bezirke eingesetzt haben“, sagte Präsident Schmidbauerbei der Begrüßung. Momentan bekleidet Scharbatke das Amt des Spielleiters Südbayern. Aus den Händen von Schmidbauer erhielt der Ehrenamtler eine Urkunde, auf der geschrieben steht: „Der Präsident des Bayerischen Tennis -Verbandes verleiht Herrn Siegfried Scharbatke als Anerkennung seiner hohen Verdienste um den Bayerischen Tennis-Verband die Silber-vergoldete Ehrennadel.“ Der „Sigi“, wie ihn alle nennen, ist Mitglied beim Tennisclub Schrobenhausen (TCS) und zeigt dort seine ausgezeichneten Tenniskünste seit fast 25 Jahren. Im Jahre 2021 errang er z. Bsp. mit Mannschaft der Herren 60 den Meistertitel in der Bayernliga Süd. Aber auch sein organisatorisches Talent bringt Siegfried Scharbatke immer wieder beim TCS ein. Mit viel Geschick sorgt er dafür, dass immer wieder viele Mannschaften für die Verbandsrunde des BTV gemeldet werden. Alle Mitglieder des Tennisclubs Schrobenhausen gratulieren dem „Sigi“ recht herzlich zu dieser Auszeichnung und sagen: „Mach weiter so“. 


Mixed-Turnier für Damen und Herren über 60 organisiert durch Mitglied Hermann Wagner

Hermann Wagner, (stehend links) Mitglied des Tennisclubs Schrobenhausen organisierte ein Mixed-Turnier, an dem sechs Damen und sechs Herren über sechzig Jahre teilnahmen. Bei schönen Sonnenschein gab es rasante Ballwechsel. Nach den doch recht schweißtreibenden Spielen schmeckte Kaffee, Kuchen und Sekt auf der Terrasse des Clubheimes besonders gut.


Mixed - Die Tennissaison geht langsam zu Ende 

Der Tennisclub Schrobenhausen endete die Saison 2022 mit einem Mixed-Turnier. Sportwartin Steffi Moll gratulierte den Siegern Sigrid Daniel und Karlheinz Bindchen zum ersten Platz.

Mixed-Turniere sind in allen Tennisvereinen ein geselliges Highlight. So auch beim Tennisclub Schrobenhausen, der diese Turnierform traditionell schon seit vielen Jahren am Ende der Sommersaison eingeplant hat. Heiß ging es nicht nur wegen der Temperatur, sondern auch wegen des totalen Einsatzes aller Tennisspielenden zu, so dass einige Schweisstropfen flossen. Sportwartin Steffi Moll hatte die Teilnehmenden zusammengelost und als Turnierform jeder gegen jeden mit einem langen Satz (bis neun) gewählt. Da es sich bei allen Akteuren um erfahrene Mannschaftsspieler handelte, bekamen die Zuschauer recht hochklassige Ballwechsel zu sehen. Am Ende gratulierte Steffi Moll, die Sportwartin des TCS dem Paar Sigrid Daniel/Karlheinz Bindchen zum ersten Platz. Lisa Dengler und Stefan Karbowski holten sich den zweiten Platz vor Ulrike Pöckl und Rudi Dengler.


Spaßturnier für Hobby- und Mannschaftsspieler ab Leistungsklasse 15 am 09.10 2022 

Vor einigen Jahren kamen der Jugendwart des Tennisclubs Schrobenhausen (TCS) Stefan Karbowski und Manfred Dallmeir auf die Idee, ein Turnier durchzuführen, bei dem der Spaß im Vordergrund steht. Angesprochen wurden Tennisspieler aller Vereine aus der Region in und um Schrobenhausen. Allerdings sollten diese nicht zu starkes Tennis spielen, um auch den Spielern, die die Kunst des Tennisspielens nicht so perfekt beherrschen, eine Chance zu geben. So waren auch heuer wieder alle Tennisspieler, ob Hobbyspieler, ob Mannschaftsspieler (ab Leistungsklasse 15), mit oder ohne Verein geladen, an diesem Turnier teilzunehmen. Als Turnierform wählte Organisator Karbowski ein sogenanntes Matchtiebreakturnier. Bei perfekten äußeren Bedingungen starteten neun ambitionierte Freizeit- und Mannschaftsspieler auf der Tennisanlage des TCS am vergangenen Sonntag ihr Vorhaben, den vom Personenversicherer Manfred Dallmeier gestifteten großen Wanderpokal zu erringen. In zwei Gruppen eingeteilt kämpften die Tenniscracks um jeden Ball. Peter Platzek siegte. Mit einem strahlenden Lächeln nahm er den Wanderpokal in Empfang. 


25 Jahre Mitgliedschaft - Ehrung Alexander Wittmann (Trainer und Spieler beim Tennisclub Schrobenhausen)Er hat es wirklich verdient. Alexander Wittmann wurde von Rudi Dengler, dem  Vorsitzenden des Tennisclubs Schrobenhausen, für seine längjährige Treue zum Verein geehrt. Vor 25 Jahren begann der staatlich geprüfte Tennislehrer des Österreichischen Tennisverbandes sein Engagemant beim TCS. In dieser Zeit hat der Alex, wie er im Verein genannt wird, vielen Kinder, Jugendlichen und auch Erwachsenen beigebracht, wie richtig Tennis spielen geht. Und das der Alex sehr gut Tennis spielen kann, hat er in vielen Matches für den Tennisclub Schrobenhausen gezeigt. So sind seine scharfe Vorhand, seine gefühlvollen Stopps und seine unnachahmlichen Lobs, mit denen er seine Gegner selbst in der Regionalliga zur Verzweiflung brachte, unvergessen. Rudi Dengler dankte Alex Wittmann für seine 25-jährige Mitgliedschaft und steckte ihm eine Ehrennadel an. 


Tennisclub Schrobenhausen - Herren 60 Meister der Südliga 2

Mit fünf Siegen aus sechs Begegnungen holten sich die Herren 60 des Tennisclubs Schrobenhausen die Meisterschaft 2022 in der Südliga 2. Die erfolgreichen Spieler v.l. Karlheinz Bindchen, Rudi Dengler, Mannschaftsführer Willi Thurnhofer, Franz Schmidmeir, Hermann Wagner und Ralf Händl. Zur Mannschaft gehörten noch Sigi Scharbatke, Hans Schmid, Vitus Plöckl und Gerhard Thurnhofer.


Tennisclub Schrobenhausen - Bambinis U12 sind Meister

Schon vor dem letzten Spieltag war klar: Die Bambinis U12 vom TC Schrobenhausen sind nicht mehr einzufangen und holen sich souverän die Meisterschaft. In freundschaftlicher Atmosphäre gegen die (Tabellen-)Nachbarn aus Sandizell sprang dann noch ein 3:3 Unentschieden raus, doch die 5 klaren Siege gegen Waidhofen, Lechrain, Mühlried, Karlshuld und Pöttmes zuvor hatten die Liga schon entschieden. 11:1 Punkte, 32:4 Siege sind für sehr junge U12 Mannschaft, die größtenteils noch U10 hätte spielen können, ein guter Vorschuss an Selbstvertrauen für die Winterrunde und den erneuten Angriff in einer höheren Liga im nächsten Jahr. 


Freizeit-Herren Doppel 60, Südliga 1        

Das Meisterstück ist gemacht. Durch dieses Remis gegen die Alterskollegen aus dem Wittelsbacher Land schliessen die Freizeit-Herren die Saison 2022 nach sechs Spielen mit 11:1 Punkten als Tabellenerster ab. Ralf Händl/Toni Bayerstorfer sahen nach dem ersten Satz wie die sicheren Sieger aus, doch plötzlich drehte sich das Spiel und Satz zwei und Matchtiebreak gingen verloren. Nicht schlecht harmonierten Peter David/Vitus Plöckl, doch zum Sieg reichte es nicht. Kein Problem hatten Wolfgang Prummer/Ralf Händl bei ihrem schnellen Sieg in zwei Sätzen. Nun lag es an Karl Lamnek/Manfred Kröll das Unentschieden für die Meisterschaft zu sichern. Die beiden Schrobenhausener verloren zwar den ersten Satz, zeigten dann aber Nerven wie Drahtseile, holten sich den zweiten Satz im Tiebreak und den dritten Satz im Matchtiebreak. Zur Feier des Tages gab es ein „Stamperl“ des berühmten Krautingers aus der Wildschönau.


Tennisclub Schrobenhausen - Herren 70 Meister in der Bayernliga Süd

Schrobenhausen(7389)Der Tennisclub Schrobenhausen feiert einen Titel: Die Herren 70 errangen in der Bayernliga Süd die Meisterschaft 2022. v.l. Kapitän Erhard Dürrmann, Siegfried Niedermeir, Josef Grasmeir, Gerhard Hollmann und Karl Trompler


Tennisclub Schrobenhausen - Herren 65 Meister in der Bayernliga Süd

Der Tennisclub Schrobenhausen freut sich über einen Meistertitel. Die Herren 65 holten durch einen ungefährdeten 5:1-Erfolg beim TSV 1880 Starnberg die Meisterschaft in der Bayernliga Süd. Jürgen Peschanel, Vertreter des Bayerischen Tennisverbandes, überreichte den Meisterpokal und eine Urkunde.

Hinten von links: Alex Wittmann, Gerhard Thurnhofer, Sepp Grasmeir und Jürgen Peschanel von BTV, vorne knieend von links Karl Trompler und Sigi Niedermeir. Mit zur Mannschaft gehören noch Erhard „Hardl“ Dürrmann und Willi Thurnhofer.


 328 Lebensjahre auf dem Platz

Das ist der eindeutige Beweis, dass Tennis jung hält: Auf einem Platz des Tennisclubs Schrobenhausen kam es jetzt zu einer denkwürdigen Partie: Insgesamt 328 Lebensjahre standen gemeinsam bei einem Mixed auf dem Platz. Der Altersdurchschnitt lag damit bei 82. Wobei einer mitspielte, der den Altersdurchschnitt deutlich nach unten drückte; Karl Trompler, mit dem jugendlichen Jahrgang 1952. In diesem Alter hat Elisabeth „Liesl“ Riepold gerade erst mit Tennis begonnen, kurz vor ihrem 70. Lebensjahr. Was wiederum bedeutet, dass sie mittlerweile auf über zwei Jahrzehnte auf dem Tennisplatz zurückschauen kann, denn inzwischen ist sie 92. Nach wie vor spielt sie regelmäßig mindestens zwei- bis dreimal pro Woche. Um das Mixed komplett zu machen, traten Hermine Reisinger und Dieter Ludwig mit an, die also nach Adam Riese zusammen 166 sind. 


Treffen der Senioren am 15.06.2022 mit dem Tennisclub Schatzbergbahn Wildschönau. Der Tennisclub Schrobenhausen pflegt weiterhin internationale Beziehungen. Die Senioren trafen sich bereits zum wiederhalten Male mit den österreichischen Tenniskollegen des TC Schatzbergbahn Wildschönau zu einem freundschaftlichen Doppelspiel. Über vier Stunden kämpften die Akteure in gemischten bayerischen und tirolerischen Besetzungen auf den Tennisplätzen an der Paar. Der Spaß stand dabei im Vordergrund, aber natürlich wollte jeder Spieler auch gewinnen. Für den TCS waren Karl Lamnek, Karl Trompler, Vitus Plöckl, Erhard Dürrmann, Manfred Kröll, Heinz Boysen und der Initiator dieser kameradschaftlichen Begegnung Peter David im Einsatz.


Unsere Lea nahm am 30. Mai bis 04. Juni 2022 an den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ludwigshafen in der Altersklasse U13 teil. Der Bayerische Tennisverband hatte sieben seiner besten Tennistalente in der Alterklasse U13 nach Ludwigshafen zur Deutschen Jugendmeisterschaft geschickt. Darunter auch unsere Lea Boysen. Lea, wir sind stolz auf Dich! Bleib wie Du bist und mach weiter so. 


Ehrung langjähriger Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung: Im Rahmen der Ordentlichen Mitgliederversammlung ehrte Rudi Dengler, der Vorsitzende des Tennisclubs Schrobenhausen langjährige Mitglieder für ihre Treue zum Verein. 

15 Jahre Mitglied: Katharina Dürrmann, Erhard Dürrmann, Christa Ruminy, Johann Schmid, Willi Thurnhofer

25 Jahre Mitglied: Maximilian Bindchen, Dr. Elisabeth Dengler, Thomas Dengler, Manfred Fischer, Dr. Ulrich Hartmann, Eduard Heggenstaller, Marianne Nefzger, Veit Pöckl, Benjamin Rauscher, Dr. Heidrun Rupp, Franz Schmidmeir, Manfred Schmidt, Peter Schönherr, Ulrike Schönherr, Ingrid Schulz, Alexander Wittmann

40 Jahre Mitglied: Hildegard Meyer, Manfred Schittler 

50 Jahre Mitglied: Karlheinz Bindchen

60 Jahre Mitglied: Prof. Dr. Klaus Englert, Rosemarie Müller